Titel des Moduls:

Ergänzungen zur Strömungsakustik

Applied Aeroacoustics
Leistungspunkte nach ECTS:

6

Verantwortliche/-r für das Modul:
Ehrenfried, Richter, Thiele
Sekreteriat:
MB1
E-Mail:
Christoph.Richter@tu-berlin.de

Modulbeschreibung

1. Qualifikationsziele

Die Studierenden:
- sind mit verschiedenen Methoden zur Berechnung der Schallabstrahlung in aerodynamischen Anwendungen vertraut,
- können deren Herleitung nachvollziehen und kennen die notwendigen einschränkenden Annahmen dabei,
- sind in der Lage die erlernten Methoden auch auf einfache praktische Beispiele anzuwenden,
- werden befähigt die vermittelten Methoden zur Berechnung der Schallabstrahlung zu bewerten
- und sind durch das fundierte Grundlagenwissen auch in der Lage für neuartige Anwendung besonders geeignete Methoden auszuwählen.

Fachkompetenz: 50%    Methodenkompetenz: 25%    Systemkompetenz: 25%    Sozialkompetenz: 0%   

2. Inhalte

Das Modul baut auf die in Strömungsakustik I erworbenen Grundkentnisse auf und ist als weiterführende zu verstehen.
Approximative Lösungen im Fernfeld, Schallerzeugung durch Strömungen, Lighthill-Gleichung, Wirbelschall, Kirchhoff-Integral, bewegte Quellen, Gleichung von Ffowcs Williams und Hawkings,
Rotor- und Propellergeräusche

3. Modulbestandteile

Lehrveranstaltung
Art
SWS
LP (ECTS)
P/W/WP
Semester
Strömungsakustik II
IV
4
6
Pflicht
Sommersemester

4. Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Die Inhalte werden in einer integrierten Veranstaltung vermittelt, wobei Vorlesungs- und Übungsteile miteinander verknüpft sind. Es werden Übungsaufgaben in Kleingruppen selbständig bearbeitet. Die
Lösungen werden in den Übungen sowohl von dem Lehrenden als auch von den Studierenden vorgestellt. Zur Veranschaulichung der theoretischen Inhalte werden Computer-Animationen und
interaktive JAVA-Applets auf der Internetseite zur Vorlesung bereit gestellt. Das multimediale Angebot wird in den Vorlesungsteilen vorgestellt und von den Studierenden zur Nacharbeitung der Vorlesung
und der Bearbeitung der Übungsaufgaben genutzt.

5. Voraussetzungen für die Teilnahme

a) obligatorisch: Grundlagen der Strömungsakustik oder gleichwertige Veranstaltung
b) wünschenswert: Schwingungslehre, Thermodynamik

6. Verwendbarkeit

7. Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Präsenszeit: SA-II 15 Wochen * 4 SWS = 60h
Vor und Nachbereitung: SA-II 15 Wochen * 6h = 90h (inkl. Hausaufgaben)
Vorbereitung der Prüfungsleistungen: Prüfung SA-II = 30h (mündliche Prüfung)
Summe: SA-II: 180h d.h. 6 LP

8. Prüfung und Benotung des Moduls

Am Ende des Moduls findet eine mündliche Prüfung statt, in der die Note ermittelt wird.
Voraussetzung für die Zulassung zur mündlichen Prüfung ist das Bestehen der Hausaufgaben und damit der Erhalt des Übungsscheins. Mindesanforderung ist das Erreichen von 50% der Gesamtpunktzahl aller Übungsaufgaben im Modul. Die Übungsscheine sind zur Selbstkontrolle der Studierenden benotet. Die Note des Übungsscheins geht nicht in die Benotung des Moduls ein.

9. Dauer des Moduls

Das Modul kann in einem Semester abgeschlossen werden.

10. Teilnehmer(innen)zahl

Die Teilnehmerzahl ist nicht begrenzt.

11. Anmeldeformalitäten

Für die integrierten Veranstaltungen ist keine Anmeldung erforderlich. Die mündliche Prüfung ist im
Prüfungsamt anzumelden. Hinweise dazu sind in den jeweiligen Prüfungsordnungen zu finden.
Termine für die mündlichen Prüfungen sind mit dem Lehrenden abzusprechen.

12. Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform vorhanden? Ja
Wenn ja, wo kann das Skript gekauft werden?In der Vorlesung.
Skript in elektronischer Form vorhanden? Ja
Wenn ja, Internetseite angeben:http://vento.pi.tu-berlin.de
Literatur:Dowling und Ffowcs Williams: "Sound and Sources of Sound",
Pierce: "Acoustics, an Introduction to its Physical Principles and Applications".
Ehrenfried: "Strömungsakustik".

13. Sonstiges

Aktualisiert am: 04.05.2009 14:55:29